Verein der Woche

 small_15910122  KG Rot – Blaue Funken Düren e.V. &  TG Rot – Weiß Düren e.V.  LOGO TG RW

pic24455

Sie denken jetzt sicherlich, wie nun? Zwei Vereine? Die sind so unterschiedlich und eigenständig, dass Sie sich doch auch einzeln bewerben können! Ja, stimmt, wollten wir aber nicht! Warum?

Weil wir vorweisen können, dass Gemeinsamkeiten stark und beständig machen! Zum ersten ein großer Verein in Düren, der schon alt eingesessen seit 1926 gegründet in Düren mit 444 Mitgliedern etabliert ist und zum anderen, der noch wahrscheinlich jüngste Karnevalsverein in Düren, von der Gründung im Jahr 2007, mit 72 Mitgliedern. Ingesamt tummeln sich also mehr als 500 Mitglieder auf der schönen Anlage an der Kuhbrücke in Düren. Der zentrale Punkt der Vereine ist die Clubgastronomie, die von einem hervorragenden Team geleitet wird. Zu ganz moderaten Preisen, bekommen die Mitglieder hier alles was das Herz begehrt. Köstliche Speisen und appetitlich angerichtete Getränke werden in den völlig neu renovierten Clubräumen serviert. Hier wurde gemeinsam mit „allen“ Mitgliedern z.B. die EM im Fußball verfolgt. Die beiden Vereine, denken an Gemeinsamkeiten, frei nach dem Motto: „Gemeinsamkeit macht stark“. Beide Vereine haben die gleichen Schwerpunkte, auf die sie sich konzentrieren:

 

  1. Spaß am Sport (Tennis, Squash, Tanzen)

 

  1. Intensive Jugendförderung der o. g. Sportarten

 

  1. Pflege der Geselligkeit und des Brauchtums mit allen Mitgliedern

Tennis, Squash und Tanzen in unseren Vereinen:

Die Anlage verfügt über zehn Aschenplätze, eine 3-Feld-Tennishalle sowie zwei Squash-Hallen und einen Gymnastik –Trainingsraum.

Am Medenspielbetrieb im Sommer 2012 des Tennisverbandes Mittelrhein nimmt die TG Rot-Weiß mit 24 Mannschaften teil, davon sind 11 Jugendmannschaften für den Tennisspielbetrieb gemeldet. Bei der KG Rot – Blauen Funken tanzen in der Session 2012-2013, 4 Tanzmariechen, ein Aktiventanzpaar, ein Kindersynchrontanzpaar, eine große Aktivengarde, sowie eine Damenschautanzgruppe. Für die musikalische Unterhaltung sorgen 2 Stimmungssänger und ein Gesangs- und Parodieduo.

Wie kamen die beiden Vereine zusammen?

Vor zwei Jahren beschloss man, eine gemeinsame Karnevalsparty für „alle“ Mitglieder und deren Freunde von beiden Vereinen zu veranstalten, um die gemeinsame Geselligkeit zu fördern. Mitglieder den Vereinen näher zu bringen und Gemeinsamkeiten, die da schon gegeben waren zu entdecken. Spaß stand im Vordergrund, denn die TG Rot-Weiß hatte die passende Räumlichkeit auf Ihrer Anlage und die KG Rot – Blaue Funken die passende Mannschaft und Planung zur Durchführung. Bereits die erste große, gemeinsame Karnevalsparty war ein voller Erfolg und ging mit einem tollen, karnevalistischen Programm, bis in die frühen Morgenstunden.

Nach der Session 2011, schloss das Wirtshaus Backe Matthes in Niederau seine Türen. Die KG Rot-Blaue Funken hatten somit keine Trainingshalle mehr. Die TG Rot-Weiß unterstütze sofort und bot eine neue Trainingsgelegenheit auf Ihrer Anlage an. Damit waren wir nun auch noch gemeinsam unter einem Dach. Jeden Tag in der Woche ist nun sowohl auf der Anlage draußen, wie auch in der Halle drinnen Trainingsbetrieb in Sachen, Tennis, Squash und Tanzen. Die Mitglieder untereinander verstehen sich sehr gut und das Vereinsleben ist laut Aussage einiger Mitglieder noch lebendiger geworden.

Wie zu sehen ist, passen die Vereine hervorragend zusammen. Nun fragt man sich sicher, warum wollten die beiden denn zusammen der

„ Verein der Woche“ werden?

Unsere Antwort lautet: Was macht denn einen Verein eigentlich wirklich aus? Sind nicht doch irgendwie alle Vereine gleich und fördern in Ihrem Bereich und den Sport für den sie sich gegründet haben weil die Mitglieder in Ihrer Gesamtheit nur eine Interessengemeinschaft ist.

Wir glauben, dass man einen guten Verein am Miteinander der Mitglieder erkennt. Sie sollten sich gegenseitig respektieren und in angenehmer Atmosphäre eine harmonische und erholsame Zeit miteinander verbringen und Spaß haben.

Wie denken:

„Verein ist das,

was DU (jedes einzelne Mitglied) daraus machst.“

Für den Vereinsvorstand heißt das: Offen sein für andere und anderes, nicht die Scheuklappen aufzusetzen und das nach links und rechts schauen vergessen. Veränderungen akzeptieren und respektieren, Altes und Gutes wahren aber Neues ausprobieren und aus gemachten Fehlern zu lernen.

Wir, die TG Rot-Weiß und die KG Rot-Blaue Funken sind ein solches Beispiel, falls es eine solch seltsame Konstellation von Vereinszusammenleben und Hilfen untereinander bei Vereinen noch überhaupt irgendwo gibt. Wir zeigen, dass egal welche Sportart betrieben wird und es egal ist, wie alt oder jung die Mitglieder sind, dass ein Verein im Leben allein wegen seiner guten Geselligkeit ein hohes Gut unserer Gesellschaft ist. Mit diesen Vorsätzen arbeiten die beiden Vorstände der Vereine gut zusammen. Die Mitglieder stehen im Fordergrund und Erfolge wie auch Anstieg der Mitgliederzahlen folgen dann von ganz alleine.

Haben Sie bemerkt wir oft das Wort „gemeinsam“ auf dieser Seite steht? Aus diesem Gedanken heraus, kam uns die Idee uns als ein Verein zu bewerben. Das ist für uns Grund genug gewesen, sich um die Titel

„Verein der Woche“

zu bewerben. Mit dem Gutschein von Sinziger

 http://www.tusloehndorf.de/Verein/Sponsoren/Logos/sinziger-logo.gif

werden wir wahrscheinlich ein erstes, gemeinsames Vereinsfest machen und auf diese schöne Gemeinschaft gemeinsam anstoßen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Bianca Möller                                                         Christoph Carl

 

Präsidentin und 1. Geschäftsführerin         1. Vorsitzender

KG Rot – Blaue Funken Düren 2007 e.V.    Tennisgesellschaft Rot – Weiß e.V. Düren